Datenschutz

Im Zeitalter der automatisierten Datenverarbeitung ist der Schutz und die Sicherheit von Daten und Informationen ein Thema mit ständig wachsender Bedeutung.

Dies sieht auch der Gesetzgeber so.

Deshalb sind Unternehmen, in denen mehr als neun Beschäftigte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Mitarbeiterdaten, Kundendaten) betraut sind, nach §38 des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG, Stand 30.06.2017) dazu verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

Die Europäische Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) ist im Mai 2018 endgültig Kraft in Kraft getreten. Sie bringt besonders für Unternehmen und ihre Datenschutzbeauftragten zahlreiche Änderungen mit sich. So dürfen beispielsweise personenbezogene Daten seitdem nur noch gespeichert werden, wenn eine Einwilligung vorliegt oder dies durch ein Gesetz ausdrücklich erlaubt wird. Alle Daten, die nicht mehr benötigt werden, müssen gelöscht werden. 

Bei einer Nichtbeachtung kann dies zu empfindlichen Strafen führen- bis zu 20 Millionen Euro oder 4% vom Vorjahresumsatz.

Darüber hinaus schafft ein aktiver und nachhaltiger Datenschutz in Ihrem Unternehmen Vertrauen bei Ihren Kunden und Mitarbeitern.

Die IMS-Zert GmbH  bietet passgenaue Schulungen im Datenschutz an, die alle gesetzlich geforderten Inhalte zum Datenschutz am Arbeitsplatz ansprechen und mit einem Multiple-Choice-Test abschließen.

© 2019 IMS-Zert GmbH