AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der IMS Zert – Zertifizierungs-Dienstleistungsgesellschaft mbH (IMS-Zert)

1. Geltungsbereich
Die IMS-Zert Zertifizierungs-Dienstleistungsgesellschaft mbH (IMS-Zert) bietet umfangreiche Seminar-, Lehrgangs- und Fortbildungsveranstaltungen, sowie Online-Trainings inklusive Beratungsleistungen an.
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von der IMS-Zert mit ihren Auftraggebern geschlossenen Verträge, soweit darin nicht einzelvertraglich von ihnen abgewichen wird oder öffentlich-rechtliche Regelungen vorgehen.
Als Schulungsunternehmen sind die mit der IMS-Zert geschlossenen Verträge grundsätzlich Dienstleistungsverträge, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich davon abgewichen wird.
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kunden, welche im Widerspruch zu den nachfolgenden Vertragsbedingungen stehen, werden von der IMS-Zert nicht anerkannt.
2. Form
Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach der Prüfung der Bestellung und der Verfügbarkeit der erwünschten Leistung durch schriftliche Bestätigung der IMS-Zert.
3. Termine
Die IMS-Zert verpflichtet sich zur Einhaltung einzelvertraglich vereinbarter Termine. Sollten sie wider Erwarten diese Termine und Fristen nicht einhalten können, wird sie den Kunden davon unterrichten. Ein Schadensersatzanspruch besteht nicht.
4.Stornierungen & Umbuchungen
a.) Stornierungen sind ohne Angaben von Gründen bis 6 Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenlos, zwischen 6 Wochen und 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 30% der Gebühren berechnet, danach werden die gesamten Teilnahmegebühren in Rechnung gestellt.
Terminliche und personelle Umbuchungen sind ohne Angaben von Gründen bis 6 Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenlos, darüber hinaus sind Umbuchungen nur über Kulanz durch die IMS-Zert möglich. Umbuchungsgebühren in Höhe von 50,00 Euro pro Person und Veranstaltungstag, sowie eine zusätzlichen Umbuchungspauschale von 50,00 Euro pro Person werden in Rechnung gestellt.   
b.) Inhouse Schulungen
Terminverschiebungen sind bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, jedoch kann ein Termin nur einmal um maximal 3 Monate verschoben werden. Eine vollständige Stornierung ist nicht möglich. Kann vom Auftraggeber innerhalb von 3 Monaten kein Alternativtermin in Abstimmung mit der IMS-Zert wahrgenommen werden, werden die gesamten Teilnahmegebühren in Rechnung gestellt.
5. Urheberrechte
Bereitgestellte Lehrgangs- und Trainingsunterlagen unterliegen dem Urheberrechtsschutz der IMS-Zert und dürfen ohne vorangegangene schriftliche Genehmigung der IMS-Zert nicht kopiert und vervielfältigt werden. Dies schließt auch den innerbetrieblichen Gebrauch mit ein. Jegliche Nutzbarmachung außerhalb der durch das Urheberrechtsgesetz bestimmten Grenzen ist ohne Zustimmung der IMS-Zert nicht gestattet.
6. Leistungserbringung durch Dritte
Die IMS-Zert erbringt ihre Leistungen grundsätzlich durch eigenes Fachpersonal. Sie ist jedoch auch berechtigt, ihre Leistungen durch hinreichend qualifizierte dritte Trainer erbringen zu lassen. Auch in diesem Fall bleibt die IMS-Zert alleiniger Vertragspartner des Auftraggebers.
7. Haftung
Die IMS-Zert haftet in allen Fällen von vorsätzlich verursachten Schäden. Im Übrigen haftet die IMS-Zert für fahrlässig verursachte Schäden summenmäßig begrenzt bis höchstens 2,0 Mio. EUR (für Personenschäden) sowie 1,0 Mio. EUR (für Sachschäden) pro Schadensereignis ohne Sonderrisiko. Die IMS-Zert haftet nicht für Vermögensschäden.
8. Zahlungsweise, Fälligkeit
Der Kunde kann den Kaufpreis per PayPal oder auf Rechnung zahlen.
 
Bei Zahlung per PayPal entspricht der Zahlungszeitpunkt dem Zeitpunkt der Bestellung. Bei einer Nutzung des Zahlungsdienstleisters „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.paypal.com. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.
 
Bei einem Kauf auf Rechnung wird der Rechnungsbetrag mit Rechnungszugang fällig und ist ohne Abzüge und für den Empfänger kosten- /und spesenfrei unter Angabe der Rechnungsnummer auf eines der in der Rechnung angegebenen Konten der IMS-Zert zu überweisen. Bankspesen für Zahlungen in fremder Währung gehen zu Lasten des Auftraggebers.
9. Widerruf
Handelt es sich bei dem Vertragspartner um einen Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so steht ihm im Falle eines Vertragsschlusses mittels eines Fernabsatzvertrages unabhängig von der oben genannten vertraglichen
Stornierungsmöglichkeit ein zweiwöchiges gesetzliches Widerrufrecht ohne Angabe von Gründen zu.
Hierauf wird der Vertragspartner bei Vertragsschluss nochmals ausdrücklich durch die IMS-Zert Zertifizierungs-Dienstleistungsgesellschaft mbH hingewiesen werden.
Die zweiwöchige Widerrufsfrist beginnt frühestens mit dem Erhalt der Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Wird bereits vor dem Ende der Widerrufsfrist mit ausdrücklicher Zustimmung des Vertragspartners mit der Erbringung der Dienstleistung durch die IMS-Zert Zertifizierungs-Dienstleistungsgesellschaft mbH begonnen, so erlischt das Widerrufsrecht.
10. Teilunwirksamkeit
Die teilweise Unwirksamkeit dieser AGB lässt dieselben in ihrem übrigen Bestand unberührt.
11. Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Nürnberg.
12. Rechtswahl
Für den Abschluss und die Abwicklung des Vertragsverhältnisses gelten
·         die einzelvertraglichen Absprachen
·         diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen
·         das Recht der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere der Bestimmungen über den Dienstvertrag des Bürgerlichen Gesetzbuches.
 
IMS-Zert Zertifizierungs-Dienstleistungsgesellschaft mbH
Prinzregentenufer 9 90489 Nürnberg
Telefon 0911-95 978-10
Fax 0911-95 978-29
 
Stand: 03.09.2021